www.bergeundmeer.de  Tjaereborg Reisen
  Die Kunst der Landschaftsfotografie.  von Chris Coe  Chris Coe, Profi auf dem Gebiet der Landschaftsfotografie, führt in die Geheimnisse der gelungenen Gestaltung von Landschaftsaufnahmen ein. Einsteiger erfahren die wichtigsten Faustregeln im .
www.maerkische-schweiz.com/naturpark/index.php Dies ist keine offizielle website des Amtes, der Stadt Buckow, .... ABOUT - powered by HagK.net

Naturpark
Wandern
Anreise
Region
Kultur
Urlaub
Tipps & Ziele
Photos
Shop
> Übersicht
> Naturpark
> Winter
> Bilderbuch, Rubrik Natur


Natur-Park

Quicktime: Eichhörnchen (4,7 MB)
Quicktime: Blesshühner (1,8 MB)

Rotmilan

(Milvus milvus) - Vogel des Jahres 2000

Der umgangssprachlich auch Gabelweihe genannte Rotmilan ist nur unwesentlich größer als ein Mäusebussard. Seine Flügelspannweite erreicht aber beeindruckende 180 cm.

Verbreitung
Die Heimat des Rotmilans ist Europa. In Deutschland leben 60% aller Rotmilanpaare. Davon noch einmal zwei drittel im Osten. Die hier vorherschende Intensiv-Landwirtschaft, insbesondere aber die seit der Landwirtschaftsförderung durch die EU veränderten Anbaugewohnheiten (Mais, Raps) erschweren ihm das hiesige Überleben. So ist es nicht verwunderlich, dass die Population in den letzten Jahren rückläufig ist, während sie sich in Polen stabilisiert. In den Maisfeldern, die schnell eine Höhe von einem Meter erreichen, kann der Milan keine Beutetiere erlegen. Die früher oft als Tierfutter angebaute Luzerne hatte hier Vorteile.

Kennzeichen
- gehört zur Familie der Habichtartigen
- etwa 65 cm lang. Flügelspannweite bis zu 180 cm
- bräunliches Gefieder mit weißlich-grauem Kopf, gegabelter rostroter Schwanz
- Die Geschlechter sind kaum unterscheidbar, der Bürzel ist bei beiden rotbraun.

Nahrung
frißt Mäuse, Hamster und andere Kleisäuger, auch als Aas, aber auch Fische und Vögel

Ruf
Des Rotmilans Ruf ist selten zu hören. Meist nur im Frühjahr während der Balz. Sein Ruf ist mit einem trillernden bis melancholichem 'uuuuu-wiuwiuwiuuuu' vergleichbar.

Lebensraum
Mittel- bis Südeuropa
offene, abwechslungsreiche Kulturlandschaften sind für ihn lebensnotwendig
Zugvogel: Winterquartier meist in Südfrankreich bis maximal Nordafrika

Fortpflanzung
- Brutzeit April
- 2 bis 3 Eier
- der Horst ist oft in Höhen über 20 Meter und kann selbst ein Meter Höhe erreichen

Gefährdung/ Schutzmaßnahmen
In vielen Regionen Europas wurden in den letzten dreißig Jahren Kulturlandschaften, die reich an Hecken, Gehölzen, Baumreihen und Kleingewässern waren, in maschinengerechte, strukturarme Agrarflächen umgewandelt. Gleichzeitig stieg der Einsatz von Pestiziden und Düngemitteln in der Landwirtschaft. Der Übergang von einer Kleinbäuerlichen, naturnahen Landwirtschaft zur industriellen Agrarwirtschaft hat zum Rückgang zahlreicher Pflanzen- und Tierarten geführt.

Auch der Rotmilan ist durch die 'moderne' Landwirtschaft bedroht. Weltweit leben nur noch ca. 23000 Brutpaare. Neben der Ausräumung der Landschaft führen auch häufig Mahd, die dauerhafte Umwandlung von Grün- in Ackerland sowie der großflächige Maisanbau zu Bestandsrückgängen. Die intensive Pflege von Ruderalflächen, Wegrändern und Gewässerrandstreifen wirkt sich ebenfalls negativ aus.

 
 
Aus dem Bilderbuch
MS Scherri
 
Winterwald
 
Wasserturm Waldsieversdorf
 
 
Kalender 2005 - Der Schermützlesee

Der Schermützelsee-Kalender



Buchempfehhlung dieser Seite: Die Kunst der Landschaftsfotografie. von Chris Coe Chris Coe, Profi auf dem Gebiet der Landschaftsfotografie, führt in die Geheimnisse der gelungenen Gestaltung von Landschaftsaufnahmen ein. Einsteiger erfahren die wichtigsten Faustregeln im .
 
Home
HOME
private Unterknfte
PRIVATE
Restaurants, Hotels etc.
URLAUB
Schermützelsee
DER SEE
Wurzelfichte
WURZEL
comunitiy
INFO
historisches
History